Erfolgreicher Start für Terminregistrierung in reaktivierten Impfzentren: 15.000 Registrierungen bis 14 Uhr

Gesundheitsminister Clemens Hoch und Landesimpfkoordinator Daniel Stich ziehen eine erste positive Bilanz zum Auftakt der Terminregistrierung in den reaktivierten Impfzentren: „Rund 15.000 Menschen haben sich bis zum frühen Nachmittag für einen Impftermin über das bekannte Anmeldeverfahren des Landes registriert. Allein 13.000 Menschen haben sich für eine Booster-Impfung angemeldet“, so Hoch und Stich.

Seit heute können sich alle Bürgerinnen und Bürger mit einer Impfempfehlung über www.impftermin.rlp.de für eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen registrieren. Alternativ können Impftermine auch telefonisch unter 0800 / 57 58 100 vereinbart werden.

„Impfen bleibt der Schlüssel aus der Pandemie“, betonten der Gesundheitsminister und der Impfkoordinator „Ziel ist es, die Impfquote weiter zu steigern und das Impfangebot sicherzustellen. Mit der Öffnung der Impfzentren sowie der Etablierung von 21 Impfstellen an Krankenhausstandorten, mit der verdoppelten Anzahl an Impfbussen und dem Einsatz mobiler Teams ergänzt die Landesregierung die Impfangebote der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Land.

Terminvereinbarungen sind für alle Personen ab 12 Jahren möglich. Die Registrierung für eine Auffrischungsimpfung ist mit einem Abstand von sechs Monaten zur vollständigen Impfserie möglich. Mit der Begrenzung auf sechs Monate werden jetzt zunächst die bereits Wartenden priorisiert. Dieses Verfahren wird angepasst und erweitert werden.