Prof. Dr. Eva Eckkrammer wird neue Präsidentin der Universität Trier – Wissenschaftsminister Clemens Hoch gratuliert

Am 31. August 2023 wird sich Prof. Dr. Michael Jäckel nach dem Ende seiner zweiten Amtszeit aus dem Amt des Präsidenten der Universität Trier verabschieden. Seit nunmehr fast zwölf Jahren leitet er die Universität erfolgreich und hat sie gerade auch in den letzten Jahren sicher durch bewegte Zeiten gesteuert. Für eine weitere Amtszeit stand er nicht mehr zur Verfügung. Prof. Dr. Eva Eckkrammer wird zum 1. September 2023 seine Nachfolgerin. Mit ihr übernimmt zum ersten Mal eine Frau das Präsidentenamt der Universität Trier.

„Ich gratuliere Frau Prof. Eckkrammer zu Ihrer Wahl als künftige Präsidentin und freue mich, dass wir sie für die Universität Trier gewinnen konnten. Die Universität ist auch dank des amtierenden Präsidenten Michael Jäckel in der regionalen und überregionalen Hochschullandschaft sehr gut aufgestellt. Dazu gehört nicht zuletzt die Einführung des Lehramts für Grundschulen und der Pflegewissenschaft. Das ist eine hervorragende Ausgangslage, um die Universität auch weiter in eine gute Zukunft zu führen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Frau Prof. Eckkrammer und wünsche ihr viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben“, sagte Wissenschaftsminister Clemens Hoch nach der Wahl am heutigen Donnerstag.

Prof Dr. Eva Eckhammer studierte Romanische Philologie an der Paris Lodron Universität Salzburg und an der Universität Coimbra in Portugal. Sie lehrte an den Universitäten Passau und Heidelberg und ist seit 2009 Professorin für Romanische Sprach- und Medienwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Mannheim. Dort wirkte sie von 2010–2012 als Prorektorin für Forschung und von 2012–2015 als Prorektorin für Infrastruktur, Chancengleichheit und wissenschaftlichen Nachwuchs. Zudem ist sie seit Anfang 2022 Vizepräsidentin der Deutsch-Französischen Hochschule.