Rund 1 Millionen Rheinland-Pfälzer vollständig geimpft – Digitaler Impfpass vor Start

„Mit dem heutigen Tag sind rund 1 Million Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer zweimal gegen Corona geimpft. Damit hat bereits rund ein Viertel der Bevölkerung den kompletten Impfschutz.“ Diese Zahlen teilte Gesundheitsminister Clemens Hoch bei der heutigen Pressekonferenz zum Stand der Impfkampagne in Rheinland-Pfalz mit. Mit den zusätzlichen rund 1,8 Millionen Erstimpfungen kommt Rheinland-Pfalz damit insgesamt auf gut 2,8 Millionen Coronaschutz-Impfungen. „Die Zahlen zeigen, wie gut und stabil unsere gemeinsame Impfkampagne in Rheinland-Pfalz läuft“, sagte Hoch. „Dabei dürften die Impfungen mittlerweile einen ersten Effekt auf die weiter sinkenden Inzidenzen haben. Gemeinsam mit den weiterhin geltenden AHA-Regeln und den Testungen ermöglicht uns diese Entwicklung die gestern von Ministerpräsidentin Malu Dreyer skizzierten Lockerungen. So sind wir auf dem Weg in einen Sommer, in dem wieder deutlich mehr möglich ist und möglich sein wird.“

Klar sei aber auch, so Hoch, dass Rheinland-Pfalz noch mehr und noch schneller impfen könne, wenn der Bund mehr Impfstoff liefert. Dies sei gerade mit Blick auf die Impfungen von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren zwingend notwendig, um die durch die Ankündigungen des Bundes geweckten Erwartungen auch erfüllen zu können. „Die tragende Säule dieser Impfkampagne sind die Haus-, Kinder- und Jugendärzte, die ihre jungen Patienten oft seit Jahren kennen und gerade für die vorerkrankten Kinder und Jugendlichen die nötige Expertise mitbringen“, sagte Hoch. Dieser Weg sei so im engen Dialog mit der Ärzteschaft besprochen und gewünscht.