Starkregen und Unwetter: Betroffene Kreise bieten individuelle Lösungen für Impfungen an

Aufgrund der aktuell starken Unwetter und deren Auswirkungen in einigen Landkreisen in Rheinland-Pfalz können Impftermine in den jeweiligen Impfzentren unbürokratisch verschoben werden. Die Impfzentren im Land sind mit Ausnahme des Landesimpfzentrums in Grafschaft-Gelsdorf in Betrieb. Von Unwettern betroffene Bürgerinnen und Bürger sollten ihren Fokus auf den Selbstschutz legen und können sich nach der Bewältigung der Unwetterschäden an die Impfzentren vor Ort wenden, um einen neuen Termin zu vereinbaren. Es werden individuelle Lösungen angeboten. Bitte beachten Sie auch die regionalen Hinweise der Impfzentren. Im Kreis Ahrweiler wird die zentrale Terminvergabestelle Betroffene über Ersatztermine informieren.